Deutsch Logo

Gateway Inkubator

#startupasateam

Das Gateway bietet einen Inkubator für wissensbasierte, innovative Geschäftsideen mit Skalierungspotential.

Was wir bieten

Mit dem Gateway Inkubator helfen wir euch – Gründer*innen in der frühen Vorgründungsphase – eure Idee zu einem fundierten Geschäftsmodell weiterzuentwickeln. Unser Programm vermittelt praktisches Wissen in allen gründungsrelevanten Themen. Außerdem führen wir euch an das Kölner Start-up-Ökosystem heran.

Das Programm hält Workshops, Trainings, Social Events, Coaching, Fachberatung, Arbeitsplätze und ganz viel Start-up-Community für euch bereit.

Wann

Der standardisierte 4-monatige Inkubator findet i.d.R. zwei Mal im Jahr statt. Wir starten jeweils im April und im Oktober mit einem Batch. Jede Woche finden 1-2 Termine statt, meistens am Dienstag und manchmal am Mittwoch oder Donnerstag. Den Dienstagvormittag solltet ihr euch weitestgehend freihalten können. Der nächste Inkubator findet erst im Oktober 2024 statt.

Für wen sich der Gateway Inkubator eignet

Du kannst dich als Einzelgründer*in oder mit deinem Team bewerben. Die Voraussetzung: Ihr seid entschlossen, mehrere Monate intensiv an der Weiterentwicklung eurer Geschäftsidee zu arbeiten. Ihr solltet eine wissensbasierte, innovative Geschäftsidee mit Skalierungspotential haben – und euren Problem-Solution-Fit klar benennen können.

Der Gateway Inkubator richtet sich an Studierende, Mitarbeiter*innen und Absolvent*innen (bis fünf Jahre nach Abschluss) der Hochschulen mit einem Gateway Gründungsservice. Neben der Uni Köln sind das die TH Köln, die Rheinische Fachhochschule Köln, die Deutsche Sporthochschule sowie die CBS International Business School.

Benefits

Der Gateway Inkubator bietet Start-ups in der frühen Vorgründungsphase zahlreiche Vorteile:

Lernen: Durch Workshops, Trainings und Fachberatungen erweitert ihr eure Fähigkeiten und Kenntnisse in allen start-up-relevanten Themen.

• Coaching und Mentoring: Euer Team bekommt einen Start-up Coach zur individuellen Unterstützung und eine*n fortgeschrittene*n Gründer*in als Buddy zugewiesen.

• Gemeinschaft: Werdet Teil unserer Gateway-Community, in der man sich gegenseitig unterstützt und ihr von den Erfahrungen der anderen lernen könnt.

• Netzwerkaufbau: Wir bringen euch in Kontakt mit anderen Start-ups und weiteren Playern aus dem Kölner Ökosystem – z.B. potentiellen Kund*innen, Berater*innen und Investor*innen.

• Ressourcen: Bei Bedarf kann euer Team im Gateway Workspace Arbeitsplätze nutzen sowie auf Software-Tools aus Firmenkooperationen zugreifen.

• Kostenfrei: Die Teilnahme am Gateway Inkubator ist kostenlos.

Programminhalte

• Workshops & Seminare: Geschäftsmodell, Projektmanagement, Schutzrechte, Markt- und Wettbewerbsanalyse, Marketing, Branding, Vertrieb, Prototyping, Kommunikation, Finanzierung, Pitchen, Team, Leadership, Resilienz

• Check-in Days: Regemäßige Zusammenkünfte mit den anderen Teams, um Themen nachzuarbeiten und sich dazu auszutauschen

• Fachberatungen: Nach Bedarf 1 x Monat mit Expert*innen aus den Bereichen Recht, IP, Versicherung, Social Media, Finanzierung etc. („Residence Program“)

• Coachings: Regelmäßige Termine mit eurem Start-up Coach zur individuellen Unterstützung und bei denen ihr eure Ziele festlegt und regelmäßig evaluiert

• Social Events: 1 x Monat bei einem Getränk und Snacks mit anderen Start-ups aus dem Inkubator und dem Gateway Workspace abhängen („Sundowner“)

• Ökosystem: 1 x Monat Startup Jour Fix, 1 Besuch bei einem Kölner Start-up, 1 gemeinsamer Eventbesuch und 1 Abschlussevent mit öffentlichem Pitch

Workshop-Inhalte
Der Inkubator liefert angehenden Startups umfassende Inhalte - von Geschäftsideenentwicklung, Finanzierung, Marketingstrategien bis Projektmanagement mit Expert*innen-Tipps für den Erfolg. Erfahrene Referent*innen vermitteln interaktiv ihr fundiertes Fachwissen und teilen wertvolle Tipps und Tricks, um die eigenen Ideen möglichst erfolgreich umzusetzen.
Flora von helpify
Co-Gründerin
Community-Building
Für eine erfolgreiche Start-up Gründung braucht man so viele verschiedene Expertisen. Umso schöner in einem Inkubator zu sein, bei dem man sich auf Augenhöhe gegeneinseitig mit Fachwissen & Netzwerk unterstützt. Mega!
Daniel von heygrün
Gründer
Female Empowerment & Soft Skills
Der Inkubator hat unser Team durch Themen wie Resilienz und Female Leadership gefördert. Dank der Coaches haben wir uns gestärkt gefühlt, wertvolle Erfahrungen gesammelt und tolle Kontakte geknüpft. Wir sind sehr dankbar für die wertvollen Erfahrungen und die tollen Kontakte, die wir hier sammeln durften!
Anna, Jonna und Lisa von oh circle
Gründerinnen

Bewerbungsvoraussetzungen

Voraussetzungen zum Entwicklungsstand der Geschäftsidee:

  1. Das Team hat einen Problem-Solution-Fit (Abbildung im Value Proposition Canvas)
  2. Das Team kann seine Geschäftsidee verständlich und überzeugend präsentieren (Pitch Deck und Pitch)
  3. Die Kompetenzen zur Umsetzung der Idee sind im Team vorhanden oder es besteht das Bewusst sein, dass gewissen Kompetenzen noch fehlen und es werden entsprechende Teammitglieder gesucht

Ausschlusskriterien zum Entwicklungsstand der Geschäftsidee:

  1. Die Gründung einer Kapitalgesellschaft darf noch nicht vollzogen sein
  2. Das Team darf zum Zeitpunkt der Bewerbung auf den Inkubator noch keinen Antrag auf das EXIST-Gründungsstipendium oder den EXIST-Forschungstransfer eingereicht haben
  3. Ein Minimal Viable Product (MVP) darf noch nicht vorhanden sein; ein Prototyp zu internen Testzwecken ist absolut in Ordnung
  4. Es darf noch kein Umsatz erwirtschaftet worden sein
  5. Das Team darf noch keine VC-Finanzierung erhalten haben

Formale Voraussetzungen:

  1. Wissensbasierte, innovative und skalierbare Geschäftsidee
  2. Bezug über mindestens ein Teammitglied zur Uni Köln, TH Köln, Rheinischen Fachhochschule Köln, Deutschen Sporthochschule oder Cologne Business School vorhanden
  3. Ihr seid entschlossen 4 Monate intensiv an eurem Start-up zu arbeiten (5-8 Stunden Inkubator-Programm/Woche + Nacharbeit)
  4. Vollständige Bewerbung bis 31.8.2023 (gerne früher!)

Evaluierung

Alle fristgerecht eingegangenen Bewerbungen werden von einer Jury gesichtet und bewertet.

Die Kriterien sind:

  1. Team: Diversität, Kompetenz, Motivation
  2. Geschäftsidee: Klares Wertangebot, Innovation, Skalierbarkeit
  3. Geschäftsmodell: Ansatz zur Monetarisierung, SDG-Berücksichtigung

Die besten Bewerber(-teams) werden zum Pitchen eingeladen.

Maximal 10 Teams erhalten eine Zusage. Die anderen Teams erhalten eine Absage.

Wichtige Termine

  • 01. - 31.8.2023: Bewerbungsphase
  • 13. - 20.9.2023: Pitches
  • 25. - 27.9.2023: Zu-/Absagen
  • 04. - 13.10.2023: Programm-Onboarding
  • 18.10.2023: Kick-Off
  • 24.10.: Programmstart
  • Februar 2024: Abschlussevent mit Pitch

FAQ

Ich habe eine Gründungsidee, aber noch kein Team. Kann ich auch alleine beim Programm mitmachen?

Start-ups, die von mehr als einer Person aufgebaut werden, sind deutlich erfolgreicher. Wenn du zwar jetzt noch alleine bist, aber das klare Ziel hast, weitere Mitgründer*innen zu finden, kannst du grundsätzlich am Inkubator teilnehmen. 

Mitgründer*innen zu finden wird dann ein Ziel in deiner Zielvereinbarung mit deinem persönlichen Start-up Coach sein.

Wo finden die Workshops und anderen Veranstaltungen statt?

Die Workshops finden in Präsenz im InnoDom der Universität zu Köln statt. Social Events und Besuche im Start-up Ökosystem finden in Köln statt. Seminare, Fachberatungen und Coachings finden teilweise online statt.

Müssen wir in Köln wohnen?

Nein, ihr müsst nicht in Köln wohnen. Aber ihr müsst bereit sein regelmäßig, teilweise wöchentlich ein bis zwei Tage in Köln zu sein, um an den Präsenzveranstaltungen teilzunehmen.

Unsere Gründungsidee kommt aus dem Bereich XY, können wir uns bewerben?

Der Inkubator ist offen für Gründungsideen aus allen Bereichen und Branchen, so lange sie wissensbasiert und innovativ sind und ein Skalierungspotential erkennen lassen.

Kostet die Teilnahme am Inkubator etwas?

Nein, die Teilnahme ist für alle Teammitglieder kostenfrei. Ihr verpflichtet euch aber dazu an 80% der Pflichttermine teilzunehmen. 

Bei Nicht-Einhaltung des Teilnahevertrags, droht der Ausschluss.

Müssen alle aus dem Team an einer der Hochschulen des Gateway-Verbundes studieren oder studiert haben?

Nein, es reicht wenn der Bezug zu einer Hochschule mit einem Gateway-Gründungsservice (Universität zu Köln, TH Köln, Rheinische Fachhochschule Köln, Sporthochschule, CBS International Business School) über eine Person im Team hergestellt ist.

Was passiert nach dem Inkubator?

Mit Abschluss des Inkubators habt ihr zunächst einmal bestenfalls die Ziele, die ihr euch am Anfang zusammen mit eurem Start-up Coach gesteckt habt, erreicht. 

Nach dem Inkubator kann es unterschiedlich für euer Team weitergehen. Beispielsweise könntet ihr euch anschließend auf ein Gründungsstipendium bewerben oder/und weiter im Gateway Workspace die Arbeitsplätze nutzen und Teil der Start-up Community sein.

Wir interessieren uns für den Inkubator, sind aber noch nicht so weit oder haben jetzt keine Zeit und möchten uns gerne in der nächsten Runde bewerben. Was können wir tun?

Prima, das freut uns. Ihr könnt euch zwischenzeitlich im Selbststudium mit dem Strategic Business Tool Kit weiterbilden und euch dann in der nächsten Runde bewerben. Die Bewerbungszeiträume sind immer im Februar und im August.

Wir haben bereits gegründet. Können wir trotzdem am Inkubator teilnehmen?

Wenn ihr bereits eine Kapitalgesellschaft gegründet habt, könnt ihr leider nicht mehr teilnehmen. 

Sollte bisher nur ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft gegründet worden sein, ist eine Teilnahme grundsätzlich weiterhin möglich.

Ich habe noch mehr Fragen, wohin kann ich mich wenden?

Schreib uns gerne eine E-Mail an: inkubator@gateway-unikoeln.de.

Kontakt

Madeleine Krenzlin, Dipl. Kulturw.

Start-up Coach
m.krenzlin@gateway-unikoeln.de+49-160-97-77-7037LinkedIn

Gina Katharina Voß, M.Sc.

Start-up Coach
g.voss@gateway-unikoeln.de+49-171-2072048LinkedIn